+43 5475 381
Holiday-Check
Mein Urlaubsmonat
hotel-kaunertal-kirchenwirt-booking_trivago
hotel-kirchenwirt-kaunertal-familie
hotel-kirchenwirt-zirbenzimmer
Schöner? Geht nicht. Wandern im Kaunertal
Schöner? Geht nicht. Wandern im Kaunertal
header_speisesaal_frueher
kirchenwirt_hotel_aussen_sommer
Der Weißsee im Kaunertal
Der Weißsee im Kaunertal
kaunertal-hotel-01
header-hotel-kirchenwirt-kaunertal-urlaub
header_gletscher_panogesamt
kaunertal-karlesjoch-bergsteigen-kirchenwirt-hotel-feichten

Führung durch den Kirchenwirt

Mit einigen Bildern stellen wir unser vielseitiges Ferienhotel vor.
Vom Speisesaal bis zur Larcher-Lounge. Kommen Sie mit ...
Zu den Bildern

Wir über uns:
Kleine Hauschronik

Jedes Haus hat seine Geschichte. Wir erzählen die unsere. Eine kleine Zeitreise durch die Jahrzehnte.

Pauschalwochen inkl. Gletscherskipass

vom Gletscherherbst bis zum Sonnenskilauf im späten Frühjahr.
Top in Preis & Leistung.
Mehr Info

Kaunertaler Hallenbad,
200m vom Hotel

Alle Kirchenwirtgäste haben freien Eintritt ins Hallenbad beim Kaunertal-Center.

Mit dem Motorrad zu Gast
im "Kurveneldorado"

Über 30 Alpenpässe im Umkreis von 150 km! Tourenvorschläge, Einkehrtipps uvm.

Bergsommer 2016

Wer die Berge liebt ist bei uns richtig. Entfliehen Sie in die Tiroler Bergwelt.  Es gibt viel zu erwandern und auch zu staunen.
| Diesen Inhalt ausdrucken
Eine kleine Zeitreise ...

Vom kleinen Bauernhaus zum Kirchenwirt

Unser Ferienhotel Kirchenwirt hat sich von einem kleinen Bauernhaus mit einer Krämerei und einer kleinen Zimmervermietung zum heutigen Hotelbetrieb entwickelt. Alles ist langsam und mit Bedacht über Generationen entwickelt worden.
28.11.1896: Eduard Larcher, Sohn von Tobias und Filomena Larcher wird geboren. Er hat 13 Geschwister, 8 Schwestern und 5 Brüder.
1929: Eduard Larcher heiratet Rosa (geb. Zangerle). Sie übernehmen Rosas Elternhaus.

1930: Eine kleine Krämerei entsteht

1930: Eduard wird amtlich die Berechtigung zur Führung eines Gemischtwarenhandels zugestanden. Im Haus Larcher gibt es fortan eine kleine Krämerei. Eduard ist Bauer und Bergführer. Seine Frau Rosa kümmert sich um Familie und die Krämerei.
21.11.1938: Eugen Larcher  wird als 5. von 10 Kindern geboren. Er hat 2 jüngere Brüder und 7 Schwestern. Eugen begeistert sich für die Landwirtschaft und wird auch Kaufmann.
1952: Das Elternhaus wird etwas erweitert. Es stehen nun 4 Gästezimmer zur Verfügung.
1961: Eugen betreibt den 1. Lift im Kaunertal am Erspen (beim heutigen Dorflift). Der Gemischtwarenhandel wird erweitert. Es werden jetzt auch Skier verkauft und verliehen.

1961 - 1964: Bau des Kaunertal-Kraftwerks

1961 - 1964: Eugen betreibt eine Kantine zur Verpflegung der Arbeiter beim Bau des Kaunertal-Kraftwerks (Baulos See).
1966: Eugen pachtet die Imbiss-Stube beim Gepatsch-Staudamm und wird sie weitere 18 Jahre betreiben.
29.04.1967: Eugen heiratet seine Rosa (geb. Hafele). Rosa und Eugen werden 5 Kinder haben: Birgit, Rosmarie, Martin, Bernadette und Kurt.

1967: Die Pension Larcher

1967: Die Pension Larcher mit ca. 30 Gästebetten entsteht.
1968: Eugen wird mit 29 Jahren erstmals zum Bürgermeister der Gemeinde Kaunertal gewählt. Er wird dieses Amt 36 Jahre innehaben.
01.11.1970: Martin Larcher wird geboren. Er wird später die Handelsakademie in Imst abschließen und anschließend die Führung des elterlichen Betriebes mit
übernehmen.

1978: Dort wo sich heute das Kiwi befindet, wird erstmals eine kleine Selbstbedienungsrestauration eröffnet.

August 1980: Eröffnung des Gletscherskigebietes

08.08.1980: Nach Fertigstellung der Gletscherstraße wird an diesem Tag die Kaunertaler Gletscherbahn eröffnet. Als Eugen im Jahre 1954 15jährig seinen Vater Eduard auf einer Bergtour nach Zermatt als Träger begleitet, sieht er am Theodul-Gletscher Lifte am Gletscher. Er ist fasziniert und er sieht schon als junger Bursche darin eine Zukunft für seine Heimat. Federführend ist er mit der Realsisierung seiner Idee beschäftigt. Ohne treue Wegbegleiter mit Weitblick hätte diese Idee keine konkreten Formen annehmen können.
1982: Die Pension Larcher wird erstmals liebevoll Kirchenwirt genannt und auf 60 Betten ausgebaut. Zudem wird ein erweiterter Restaurantbetrieb begonnen.
1987: Ein neuer Speisesaal (ganz in heimischer Zirbe) entsteht.

1994: Wesentliche Betriebserweiterung

1994: Der bisher größte Umbau wird in Angriff genommen. Das Ferienhotel Kirchenwirt hat jetzt ca. 100 Betten. Ebenfalls werden die Räumlichkeiten großzügig erweitert und Tiefgaragenparkplätze geschaffen. 1994 wird auch das "Kiwi" das erste Mal geöffnet. Der Name "Kiwi" ist übrigens die Abkürzung für Kirchenwirt.
07.01.2007: Adele wird geboren. Das erste Kind von Simone und Martin.
2008: Kurt Larcher hat die letzten Jahre eine Spezialisierung auf das Sportsortiment verwirklicht. Aus der Gemischtwarenhandlung ist somit ein Sport- und Modegeschäft - "Kurtisport" -  geworden. In diesem Jahr eröffnet Kurt unweit vom Kirchenwirt seinen Sport-Neubau "Sport und Mode Larcher". Er führt auch eine Filiale direkt am Kaunertaler Gletscher.
Dezember 2008: Die Larcher-Lounge und ein Multimediaraum werden im Bereich des ehemaligen Sportgeschäftes eröffnet.
27.06.2008: Adele bekommt einen kleinen Bruder: Eugen jun. ist da!
2010: Martin Larcher übernimmt den elterlichen Betrieb. Es entsteht die Martin Larcher GmbH & Co. KG
2012: Wir haben viele Ideen und möchten sie in nächster Zukunft verwirklichen. Derzeit arbeiten wir an einem Konzept zur Weiterentwicklung unseres Betriebes.
2013: Umfangreiche Umbauarbeiten im Kirchenwirt. Der gesamte Kellerbereich wird neu strukturiert. Es entstehen neue WC-Anlagen, ein Kinderspielzimmer und ein moderner Skiraum. Zudem wird der bestehende Fahrtstuhl durch einen 9-Personen-Lift ersetzt. Der neue Lift führt jetzt bis ins Dachgeschoss.

21.09.2015: Adele & Eugen jun. bekommen ein Brüderchen. "Veit" ist da. Wir sind glücklich und dankbar ein gesundes Kind in Händen halten zu dürfen. Große Freude im Kirchenwirt.

Ende September - Weihnachten 2015: Umfangreiche Umbau- und Verbesserungsarbeiten im Kirchenwirt. Ein kräftiges "Facelifting" ist angesagt. So wurde das Dachgeschoss neu aufgesetzt und es sind dort oben durch mächtige Gauben besonders gemütliche, großzügig ausgestattete "Zirbenzimmer" mit Balkon und eindrucksvollem Panoramablick über die Dächer von Feichten entstanden. Über 30 Zimmer wurden entkernt, von Grund auf neu installiert und komfortabel und einladend gestaltet (in Zirbe, Eiche, Fichte und Altholz). Zudem wurde das Treppenhaus verändert, sodass man sich jetzt in allen Stockwerken barrierefrei bewegen kann. 52 der 55 Zimmer im Kirchenwirt verfügen jetzt über Balkon oder Terrasse. Auch das Kiwi hat sich leicht verändert.

Jänner 2016: Unser Hotel wurde in die 4-Sterne-Kategorie neu eingestuft und klassifiziert.
Martin Larcher, im Jänner 2016
<strong>Sammlung historischer Kaunertal-Bilder</strong><br />Eine umfangreiche Bildergalerie<br />mit historischen Ansichten aus dem Kaunertal
Sammlung historischer Kaunertal-Bilder
Eine umfangreiche Bildergalerie
mit historischen Ansichten aus dem Kaunertal
Quicklinks
Unsere Partner
Newsletter anmelden:
Dieser Service ist kostenlos und kann
jederzeit wieder gekündigt werden!
Ferienhotel Kirchenwirt · Fam. Martin Larcher · A-6524 Feichten im Kaunertal 140 · Tel.: +43 5475 381 · info@kirchenwirt.com